Veranstaltung


Methodenpass (IHK) - Design Thinking - Kassel

20.01.2017 bis 21.01.2017
1. Tag 20.01.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
2. Tag 21.01.2017, 09:00 - 13:00 Uhr
Preis Das Teilnahmeentgelt beträgt pro Person und Modul 295 Euro.
Anmeldephase 27.09.2016 - 13.01.2017
Ort IHK Kassel-Marburg
Kurfürstenstr. 9
34117 Kassel
Karte ein/ausblenden
Bitte warten Sie, die Karte wird geladen...

Design Thin­king ist eine wirk­mäch­tige Methode zur Produkt- und Pro­blem­lö­sungs­kon­zep­tion, die erfin­de­ri­sches Den­ken mit radi­ka­ler Kun­den­ori­en­tie­rung ver­bin­det. Sie basiert auf inter­dis­zi­pli­nä­rem Team­work und einem ite­ra­ti­ven Pro­zess. Sie sucht nach den mensch­li­chen Bedürf­nis­sen, ist ergeb­nis­of­fen bei gleich­zei­ti­ger kon­zen­trier­ter Ergeb­nis­ori­en­tie­rung.

Doch Design Thin­king ist nicht nur eine wei­tere, sehr effi­zi­ente und krea­tive Design-Methode. Geleb­tes Design Thin­king ist orga­ni­sa­ti­ons­ver­än­dernd, stärkt die inter­dis­zi­pli­näre Ver­net­zung, stellt Hier­ar­chien in den Hin­ter­grund und sti­mu­liert die Agi­li­tät der Orga­ni­sa­tion. Sie ist ideal geeig­net, die Ver­än­de­run­gen durch die digi­tale Trans­for­ma­tion, sich ver­än­dernde Märkte und Arbeits­wel­ten zu meis­tern.

Das Trai­ning lei­tet Dr. Bene­dikt Som­mer­hoff. Er gehört zum Design-Thinking Pilot­team der Deut­schen Gesell­schaft für Qua­li­tät und lei­tet interne und externe Pro­jekte zum Design Thin­king. Im zwei­tä­gi­gen Trai­ning ler­nen die Teil­neh­mer an einem Bei­spiel die Methode Design Thin­king und für das Design Thin­king geeig­nete Denk- und Krea­tiv­werk­zeuge ken­nen. Sie erfah­ren, wel­che Rah­men­be­din­gun­gen und Set­tings Design Thin­king begüns­ti­gen und wie die Methode Orga­ni­sa­tio­nen ver­än­dern und prä­gen kann. Wie gewohnt wird die Pra­xis­nähe durch Übun­gen in Grup­pen gewähr­leis­tet. Diese wer­den von Coa­ches beglei­tet.

Die Teil­neh­mer erhal­ten für jedes Modul eine Teil­nah­me­be­schei­ni­gung. Bei Teil­nahme an min­des­tens sie­ben der ange­bo­te­nen Module und der Bear­bei­tung einer Fall­stu­die (Anwen­dung erlern­ter Metho­den) wird das Zer­ti­fi­kat „Metho­den­pass (IHK)“ erteilt.
Auf­grund des Work­shop­cha­rak­ters ist die Teil­neh­mer­zahl pro Modul auf maxi­mal 16 Per­so­nen begrenzt.

Diese Veranstaltung ist Teil des Lehrgangs

Methodenpass (IHK)

Sie erwerben fundierte Kenntnisse für die systematische Planung und Erstellung Ihrer Produkte und Prozesse innerhalb Ihres Innovationsprozesses. Der IHK-Methodenpass vermittelt somit Methodenkompetenz, um den Gesamtprozess der Produktentstehung von der Entwicklung bis zur Vermarktung zu verstehen und zu optimieren.

Weitere Module »

Die Anmeldephase endete am 13.01.2017.