Ver­an­stal­tung


CO2-Bilanz (Teil 2): Reduktionspotenziale erkennen und nutzen - Online

14.06.2022, 14:00 — 15:30 Uhr
Am 14.06.2022, 14:00 — 15:30 Uhr
Preis kos­ten­frei
Anmel­de­phase 09.05.2022 — 14.06.2022
Ort online

Aus­gangs­punkt hier­für ist die CO2-​​Bilanz (siehe Teil 1). Wäh­rend direkte Emis­sio­nen (Scope 1) und Emis­sio­nen aus zuge­lie­fer­ter Ener­gie (Scope 2) rela­tiv ein­fach zu erfas­sen sind, ist die Erfas­sung von ande­ren, indi­rek­ten Emis­sio­nen, zum Bei­spiel aus der Lie­fer­kette, deut­lich kom­ple­xer. In der Regel ver­ber­gen sich hier aber auch die weit grö­ße­ren Reduk­ti­ons­po­ten­ziale. Zugleich steigt die Ana­lyse– und Umset­zungs­kom­ple­xi­tät mit der Viel­zahl der ein­ge­setz­ten Roh­stoffe, der Anzahl der Mit­ar­bei­ter und der Unter­neh­mens­be­rei­che. Mit einer Wesent­lich­keits­ana­lyse erfah­ren Sie in einem ers­ten Schritt, in wel­chen Berei­chen Ihrer Wert­schöp­fungs­kette die größ­ten Poten­ziale lie­gen und wie Sie diese erschlie­ßen kön­nen. Durch die Iden­ti­fi­ka­tion von Hot­Spots kön­nen Sie Ihre Annah­men ver­fei­nern und direkt in die Umset­zung von Reduk­ti­ons­maß­nah­men ein­stei­gen. In die­sem Webi­nar erläu­tern wir Ihnen, in Koope­ra­tion mit der Green Navi­ga­tion GmbH:

Wesent­lich­keits­ana­lyse und HotSpot-​​Identifikation

  • pra­xis­ori­en­tierte Ermitt­lung der Bilanz­gren­zen – ins­be­son­dere im Scope 3
  • Iden­ti­fi­ka­tion von Hot­Spots in der CO2-​​Bilanz
  • Follow-​​Up zur Iden­ti­fi­ka­tion von geeig­ne­ten Reduktions-​​Maßnahmen

För­der­pro­gramm „Trans­for­ma­ti­ons­kon­zept“

  • För­der­in­halte und Bedin­gun­gen
  • Bestand­teile eines Trans­for­ma­ti­ons­kon­zep­tes
  • Erstel­lung eines För­der­an­trags
  • Aspekte einer erfolg­rei­chen Durch­füh­rung

Jetzt anmel­den

Sie wer­den auf eine andere
Web­seite wei­ter­ge­lei­tet