Smart Service Welt II - BMWI gibt Förderprogramm mit 50 Mio. Euro Fördervolumen bekannt.

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie hat am 4. Novem­ber 2016 das Tech­no­lo­gie­pro­gramm „Smart Ser­vice Welt II - neue Anwen­dungs­be­rei­che für digi­tale Dienste und Platt­for­men“ bekannt gege­ben. Mit bis zu 50 Mil­lio­nen Euro för­dert das BMWi damit von 2017 bis 2021 zukunfts­ori­en­tierte Tech­no­lo­gie­pro­jekte. Ein­schließ­lich der Eigen­mit­tel der För­der­pro­jekte soll das Pro­gramm ein Pro­jekt­vo­lu­men von rund 100 Mil­lio­nen Euro errei­chen. Die im För­der­pro­gramm „Smart Ser­vice Welt II“ ange­streb­ten tech­ni­schen Lösun­gen sol­len zu pro­to­ty­pi­schen, bereichs­über­grei­fen­den neu­ar­ti­gen Anwen­dun­gen und Diens­ten mit Leucht­turm­cha­rak­ter für Deutsch­land füh­ren und so eine Stei­ge­rung der glo­ba­len Wett­be­werbs­fä­hig­keit und Sys­tem­kom­pe­tenz in Wirt­schaft und Wis­sen­schaft bewir­ken.

Ziel ist es, den digi­ta­len Wan­del beschleu­ni­gen, indem „Smart Ser­vice Welt II“ an das lau­fende Vorgänger-Technologieprogramm „Smart Ser­vice Welt - Inter­net basierte Dienste für die Wirt­schaft“ anschließt und es auf bis­lang noch unter­re­prä­sen­tierte Anwen­dungs­be­rei­che aus­wei­tet. Gesucht wer­den daher auch Pro­jekte, die ihren Anwen­dungs­schwer­punkt auf der Digi­ta­li­sie­rung in länd­li­chen und klein­städ­ti­schen Kom­mu­nen haben.

Das neue Pro­gramm adres­siert dabei kon­kret die Anwen­dungs­fel­der Beschäf­ti­gung, Mobi­li­tät, Woh­nen und Grund­ver­sor­gung.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Tech­no­lo­gie­pro­gramm und zu den För­der­be­din­gun­gen fin­den Sie hier.