Patentförderprogramm für KMU verbessert

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) teilte bereits Ende April 2018 mit, dass das Patent­för­der­pro­gramm „WIPANO - Wissens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer durch Patente und Nor­men“ für kleine und mitt­lere Unter­neh­men (KMU) um die För­der­fä­hig­keit von Patent­rechts­schutz­ver­si­che­run­gen erwei­tert wird.

Ziel der Maß­nahme ist es, Unter­neh­men zukünf­tig bes­ser vor finan­zi­el­len Risi­ken abzu­si­chern, wenn sie ihr Schutz­recht ver­tei­di­gen oder behaup­tete Ansprü­che Drit­ter abweh­ren müs­sen. So sol­len Patent­an­mel­dun­gen für KMU attrak­ti­ver gemacht wer­den. Das WIPANO-Programm unter­stützt Unter­neh­men in Deutsch­land, die Forschungs- und Ent­wick­lungs­er­geb­nisse zum ers­ten Mal sichern wol­len bzw. deren Schutz­rechts­an­mel­dung bereits län­ger als fünf Jahre zurück­liegt.

 

Quelle: BMWi