Rundgang: Praxisbeispiele für Digitalisierung in den Lernfabriken erleben - Darmstadt

Wie kön­nen kleine und mitt­lere Unter­neh­men Digi­ta­li­sie­rungs­po­ten­ziale erken­nen und erste Schritte in Rich­tung Digi­ta­li­sie­rung ein­lei­ten? Ant­wor­ten dar­auf geben wir im Rund­gang durch die Lern­fa­bri­ken CiP und ETA an der TU Darm­stadt anhand kon­kre­ter Anwen­dungs­bei­spiele:

Die Pro­zess­lern­fa­brik CiP ist eine Schu­lungs­um­ge­bung in einem rea­len Pro­duk­ti­ons­um­feld (Pro­duk­tion Pneumatik-Kompaktzylinder). Dort erfah­ren Sie, wie Geschäfts­pro­zesse Schritt für Schritt digi­ta­li­siert und bestehende Pro­duk­ti­ons­an­la­gen digi­tal nach­ge­rüs­tet wer­den kön­nen.

In der Ener­gie­lern­fa­brik ETA zei­gen wir, wie mit­hilfe ver­schie­dens­ter Maß­nah­men Ein­spar­po­ten­ziale rea­li­siert wer­den kön­nen: Durch Zustands- und Pro­zess­mo­ni­to­ring sowie die Ver­knüp­fung von Pro­duk­ti­ons­ma­schi­nen, Pro­duk­ti­ons­pro­zes­sen, Versorgungs- und Gebäu­de­tech­nik sowie Gebäu­de­kon­struk­tion wird ein spar­sa­mer Umgang mit Ener­gie erreicht.

Lernziele

  • Kon­krete Anwen­dungs­bei­spiele für Digi­ta­li­sie­rung sowie deren Mehr­wert ken­nen­ler­nen.
  • Mög­lich­kei­ten für die Nach­rüs­tung bestehen­der Maschi­nen ent­de­cken.
  • Anwen­dungs­bei­spiele des For­schungs­be­reichs Ener­gie 4.0 ken­nen­ler­nen.
  • Ein­bli­cke in die Umset­zung von digi­ta­len Anwen­dun­gen erhal­ten.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen und Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie hier.