Einführung: Mit Industrie 4.0 zur papierlosen Fabrik - Darmstadt

Die Dis­kus­sion um die Digi­ta­li­sie­rung von Pro­zes­sen und Ver­net­zung von Pro­duk­ti­ons­ma­schi­nen ist in vol­lem Gange. Aller­dings sind die dabei ver­wen­de­ten Begriff­lich­kei­ten sel­ten leicht ver­ständ­lich. In dem Work­shop geben wir Ihnen daher eine Ein­füh­rung in die Vision Indus­trie 4.0 und zei­gen  Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten in unse­rer papier­lo­sen Lern­fa­brik sowie dar­aus ent­ste­hende Vor­teile – bei­spiels­weise durch die Ver­füg­bar­keit von Pro­duk­ti­ons­in­for­ma­tio­nen sowie deren dyna­mi­sche Anpas­sung.

Ob „Cyber-physische Sys­teme“, „hori­zon­tale Inte­gra­tion“, oder „dezen­trale Intel­li­genz“ – wir klä­ren zunächst die wesent­li­chen Fach­be­griffe und ver­mit­teln die grund­le­gen­den Tech­no­lo­gien im Zusam­men­hang mit der Vision Indus­trie 4.0. Mit die­sem Wis­sen kön­nen Sie in Ihrem Unter­neh­men erste Maß­nah­men tref­fen um Ihre Pro­duk­tion effi­zi­en­ter gestal­ten.

Anschlie­ßend stel­len wir Ein­satz­mög­lich­kei­ten digi­ta­ler Tech­no­lo­gien zur Effi­zi­enz­stei­ge­rung vor und ver­an­schau­li­chen diese an Good-Practice-Beispielen sowie Demons­tra­to­ren in unse­rer Lern­fa­brik. Dane­ben bie­ten wir Ihnen mit der Ver­an­stal­tung auch die Mög­lich­keit zur offe­nen Dis­kus­sion und zum Erfahrungs-austausch.

Lern­ziele

  • Indus­trie 4.0 und die damit ver­bun­de­nen Poten­ziale ken­nen­ler­nen und ver­ste­hen
  • Grund­le­gende Tech­no­lo­gien im Zusam­men­hang mit Indus­trie 4.0 ken­nen­ler­nen, wie bei­spiels­weise Con­di­tion Moni­to­ring, digi­ta­les Shopf­loor Manage­ment, Iden­ti­fi­ka­ti­ons­kon­zepte zum Tracking und Tra­c­ing von Bau­tei­len
  • Anwen­dungs­bei­spiele der Indus­trie 4.0 in der Lern­fa­brik ken­nen­ler­nen und ver­ste­hen

 

Mehr Infot­ma­tio­nen sowie Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie hier.