Neuer Professor für Industrie 4.0 und Digitalisierung an der TH Mittelhessen

An der TH Mit­tel­hes­sen (THM) hat Prof. Dr. Chris­tian Über­all seine Arbeit als neuer Pro­fes­sor für Indus­trie 4.0/Digitalisierung auf­ge­nom­men. Er lehrt am Gie­ße­ner Fach­be­reich Mathe­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Infor­ma­tik.

Chris­tian Über­all schloss sein Stu­dium der Medi­en­in­for­ma­tik an der dama­li­gen FH Gießen-Friedberg 2007 als Diplom-Ingenieur ab. Mit einer Arbeit über ein dyna­mi­sches Emp­feh­lungs­sys­tem pro­mo­vierte er 2012 an der Lon­do­ner City Uni­ver­sity.

Von 2007 bis 2012 war Chris­tian Über­all Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter und Dozent an der TH Mit­tel­hes­sen. Anschlie­ßend war er als Software-Engineer bei der Gesmo Gesell­schaft für Mobil­funk­ser­vices in Mar­burg tätig, unter ande­rem als Lei­ter der Frontend-Entwicklung. Von 2014 bis zu sei­ner Beru­fung an die THM arbei­tete er für Stan­ley Engi­nee­red Fas­ten­ing in Gie­ßen. Dort war er zuletzt für die Smart-Factory-Strategie des Unter­neh­mens und deren Umset­zung in Europa ver­ant­wort­lich. An der Ent­wick­lung der glo­ba­len Stra­te­gie bei der Kon­zern­mut­ter Stan­ley Black & Decker war er eben­falls betei­ligt.

Als Arbeits­schwer­punkte nennt der 40-Jährige neben Indus­trie 4.0/Digitalisierung die digi­tale Trans­for­ma­tion, neue Geschäfts­mo­delle und -pro­zesse, die Daten­ana­lyse für die stra­te­gi­sche Unter­neh­mens­steue­rung (Busi­ness Ana­lytics), nach­hal­tige Nut­zer­ak­zep­tanz und Soft­ware­ent­wick­lung. Eine wich­tige Auf­gabe von Prof. Über­all wird die hoch­schul­weite Koor­di­na­tion der ver­schie­de­nen Akti­vi­tä­ten auf dem Gebiet Digi­ta­li­sie­rung und Indus­trie 4.0 sein.

Die Stelle von Chris­tian Über­all ist eine Stif­tungs­pro­fes­sur. Sie wird von den Unter­neh­men Ben­der (Grün­berg), Carl Cloos Schweiß­tech­nik (Hai­ger), Elka­met Kunst­stoff­tech­nik (Bie­den­kopf), Pfeif­fer Vacuum (Ass­lar), Rit­tal (Her­born), Roth Indus­tries (Daut­phe­tal), Schnei­der (Fron­hau­sen) sowie der Schunk Group (Heu­chel­heim) in den nächs­ten fünf Jah­ren mit 800.000 Euro finan­ziert und nach der Stif­tungs­phase als regu­läre Pro­fes­sur von der Hoch­schule wei­ter­ge­führt.

Quelle: TH Mit­tel­hes­sen (THM)