Neuer Green Business Ideenwettbewerb gestartet

Die Pro­va­dis Hoch­schule Frank­furt möchte auf ein neues Pro­jekt - dem Cli­ma­teLaunch­Pad - auf­merk­sam machen. Ab Juni über­nimmt die Hoch­schule den Natio­nal Lead für die­sen welt­weit größ­ten Green-Business Ide­en­wett­be­werb. Es geht dabei darum, Stu­die­rende zu ermu­ti­gen, Ideen für nach­hal­tige Geschäfts­mo­delle zu ent­wi­ckeln. Das Pro­jekt zielt auf die The­men Kom­pe­ten­z­er­werb und Future Skills ab. Inhalt­lich geht um Ideen für nach­hal­tige Geschäfts­mo­delle. Die Prov­dis Hoch­schule freut sich über Studierenden-Teams, die an die­sem welt­weit größ­ten Green-Business Ide­en­wett­be­werb teil­neh­men.

In allen teil­neh­men­den Län­dern wird den aus­ge­wähl­ten Teams ein 2-tägiges Boot Camp ange­bo­ten. Dem Boot Camp schließt sich eine inten­sive Coaching-Session an, die auf das natio­nale Finale vor­be­rei­tet. Die bes­ten zwei Teams eines jeden Lan­des neh­men am Glo­bal Grand Finale im Novem­ber in Ams­ter­dam teil.

Die Top 10 Gewin­ner des Glo­bal Grand Fina­les in Ams­ter­dam wer­den am Climate-KIC Acce­le­ra­tor teil­neh­men kön­nen. Die Top 3 Gewin­ner erwar­ten Prä­mien in Höhe von € 2.500  bis € 10.000.

 

Jas­min Kail­ath
Pro­va­dis Hoch­schule