Innovationsforum Mittelhessen

Am 12. Februar prä­sen­tie­ren das Regio­nal­ma­nage­ment und die mit­tel­hes­si­schen IHKs span­nende Bei­träge zum Umgang mit den neuen Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung. Das Inno­va­ti­ons­fo­rum Mit­tel­hes­sen ver­steht sich als Platt­form für Wis­sens­trans­fer im Bereich Inno­va­tion und Wirt­schaft 4.0. Exper­tIn­nen und Ver­ant­wort­li­che aus dem Mit­tel­stand geben Ein­bli­cke und Impulse zu neuen Pro­zes­sen und Geschäfts­mo­del­len.

Logo Innovationsforum Mittelhessen

In ihrer Ein­füh­rung geht Frau Prof. Dr. Monika Schuh­ma­cher, Pro­fes­so­rin für Technologie-, Innovations- und Grün­dungs­ma­nage­ment sowie Direk­to­rin des Grün­dungs­zen­trums (ECM) der Justus-Liebig-Universität Gie­ßen auf die Frage ein: „Wie kann die Her­aus­for­de­rung der digi­ta­len Trans­for­ma­tion best­mög­lich gelöst wer­den für kleine und mitt­lere Unter­neh­men?“.

Ant­wor­ten wer­den gege­ben von Hans-Christian Boos, Mit­glied im Digi­tal­rat der Bun­des­re­gie­rung, KI-Forscher und Grü­ner der Firma Arago zur Rolle der Künst­li­chen Intel­li­genz (KI): “Mit Hilfe von KI stär­ken wir das Poten­zial von Men­schen und schaf­fen Frei­räume für Krea­ti­vi­tät und inno­va­ti­ves Den­ken.”

Mat­thias Gohl, Lei­ter des Digi­ta­li­sie­rungs­zen­trums der Zeiss Gruppe, erklärt die Digi­ta­li­sie­rung als Chance für Europa: “Die Digi­ta­li­sie­rung wirkt wie eine Natur­ge­walt und wird uns alle betref­fen - wir müs­sen ler­nen, uns anzu­pas­sen und zu ver­än­dern.”

Wolf Lüdge berich­tet schließ­lich von der stra­te­gi­schen Über­nahme des Lim­bur­ger Star­tups IoTOS durch die Fried­helm Loh Gruppe, die sich damit die digi­tale Kom­pe­tenz des Star­tups sichern konnte.

Am Nach­mit­tag wer­den in 5 par­al­le­len Work­shops die The­men

  • New Work – Facet­ten einer Arbeits­welt von mor­gen,
  • Finan­zie­rung von Inno­va­tio­nen,
  • For­schungs­för­de­rung und Koope­ra­tion,
  • Mind­set Sili­con Val­ley,
  • KI in Betrie­ben

wei­ter ver­tieft.

Der Wirt­schafts­stand­ort Mit­tel­hes­sen ist geprägt von klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men, die oft fami­li­en­geführt sind. Für sie ist die Digi­ta­li­sie­rung ein maß­geb­li­cher Bau­stein, um inno­va­tiv und zukunfts­fä­hig zu blei­ben. Wir laden Sie herz­lich ein, an unse­rem Inno­va­ti­ons­fo­rum teil­zu­neh­men und vom Aus­tau­sch mit Prak­ti­kern zu pro­fi­tie­ren.“ sagt Rai­ner Schwarz - Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­rats der Regio­nal­ma­nage­ment Mit­tel­hes­sen GmbH und Prä­si­dent der IHK Gießen-Friedberg.

Die beste Mög­lich­keit die Zukunft vor­her­zu­sa­gen ist, sie zu erfin­den.“ Die Aus­sage des US-amerikanischen Infor­ma­tik­pio­niers Alan Cur­tis Kay ist Leit­idee des Inno­va­ti­ons­fo­rums Mit­tel­hes­sen - eine Platt­form für Wis­sens­trans­fer im Bereich Inno­va­tion und Wirt­schaft 4.0.Lassen sie sich inspi­rie­ren und holen Sie sich Anre­gun­gen für Ihr Unter­neh­men. Die Teil­nahme ist kos­ten­los.

 

Mehr Hin­weise erhal­ten Sie hier.

Direkt zur Anmel­dung geht es hier.