Der hessische Weg zur individuellen Produktion

Wel­che Tech­no­lo­gien und Fer­ti­gungs­ver­fah­ren ver­ste­cken sich hin­ter dem Begriff der Addi­ti­ven Fer­ti­gung? Wel­che Poten­tiale für neue Wert­schöp­fung ent­ste­hen durch Addi­tive Fer­ti­gung? Diese Fra­gen beant­wor­tet die neue Bro­schüre aktua­li­siert und in neuem Design ergänzt um eine Viel­zahl von Erfolgs­ge­schich­ten und Pro­jek­ten aus Hes­sen. Holen Sie sich hier Denk­an­stöße für inno­va­tive Vor­ha­ben und neue Geschäfts­ideen.

Addi­tive Fer­ti­gungs­prin­zi­pien haben das Poten­zial, kon­ven­tio­nelle Pro­duk­ti­ons­tech­ni­ken wie Frä­sen oder Dre­hen teil­weise abzu­lö­sen und neue Wert­schöp­fungs­mög­lich­kei­ten zu ent­wi­ckeln. Ins­be­son­dere in Kom­bi­na­tion mit der Digi­ta­li­sie­rung und Fle­xi­bi­li­sie­rung von indus­tri­el­ler Groß­pro­duk­tion bis hin zur Aus­rich­tung der Pro­duk­tion auf die Los­größe 1 bie­ten auf­bau­ende Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren Optio­nen, die bei den klas­si­schen Pro­zes­sen nur bedingt zu fin­den sind. So wei­sen gene­ra­tive Tech­no­lo­gien Qua­li­tä­ten auf, die sie zur Umset­zung des Zukunfts­pro­jekts ‚Indus­trie 4.0‘ in der Hightech-Strategie der Bun­des­re­gie­rung unver­zicht­bar wer­den las­sen.

Die Bro­schüre Addi­tive Fer­ti­gung gibt Ein­blick über die Poten­ziale im Kon­text der vier­ten indus­tri­el­len Revo­lu­tion, erläu­tert Addi­tive Tech­no­lo­gien und Fer­ti­gungs­ver­fah­ren, zeigt Wege der neue Wert­schöp­fung mit Hilfe von Addi­ti­ver Fer­ti­gung auf und stellt 17 hes­si­sche Erfolgs­ge­schich­ten aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft vor, die sich mit dem Thema Addi­tive Fer­ti­gung beschäf­ti­gen.

Addi­tive Fer­ti­gung (2. Auf­lage)

Quelle: www.industrieplatz-hessen.de