Digital-Zuschuss – 3. Aufruf

Die ursprüng­li­che Finanz­pla­nung für das Jahr 2019 belief sich auf rund 5,0 Mio. Euro. Auf­grund des gro­ßen Zuspruchs des Digital-Zuschusses konnte das För­der­mit­tel­kon­tin­gent erfreu­li­cher­weise kurz­fris­tig auf fast 8,0 Mio. Euro auf­ge­stockt wer­den. Bis jetzt wur­den davon rund 5,0 Mio. Euro belegt. Für den 3. Call im Sep­tem­ber 2019 ste­hen dem­nach noch 3,0 Mio. Euro zur Ver­fü­gung, mit denen 400 wei­tere Digital-Zuschüsse aus­ge­reicht wer­den kön­nen.

Bedingt durch die große Nach­frage nach dem För­der­instru­ment waren die ers­ten bei­den För­der­calls (Mai und Juni 2019) inner­halb von weni­gen Minu­ten been­det. Für den 3. Call 2019 wer­den wir des­halb das Online-Bewerbungsverfahren am 09.09.2019 zwi­schen 9:00 und 17:00 Uhr unab­hän­gig von der Anzahl der Bewer­ber geöff­net las­sen und dann mit­tels eines rechts­si­che­ren Zufalls­ver­fah­rens 400 mög­li­che Bewer­bun­gen aus­wäh­len und zur Antrag­stel­lung auf­for­dern.

Die ande­ren Bewer­bun­gen, die nicht zum Zuge kom­men, wer­den kurz­fris­tig eine Absage erhal­ten. Ein sol­ches Zufalls­aus­wahl­ver­fah­ren gibt allen Inter­es­sier­ten die glei­che und faire Chance. Damit fol­gen wir dem Wunsch der Pro­gramm­part­ner und vie­ler Bewer­ber, die auf­grund der kur­zen Dauer der vor­an­ge­gan­ge­nen Calls in Ver­bin­dung mit schlech­ten Inter­net­ver­bin­dun­gen keine Chance hat­ten, in den Aus­wahl­pool auf­ge­nom­men zu wer­den und somit auch keine Mög­lich­keit erhiel­ten, einen För­der­an­trag stel­len zu kön­nen.

Fol­gende Infor­ma­tio­nen wer­den die Unter­neh­men für ihre Online-Bewerbung benö­ti­gen:
• Name des Antrag­stel­lers inkl. Rechts­form
• Bran­chen­zu­ge­hö­rig­keit (Aus­wahl­feld)
• Adresse
• Ansprech­part­ner und Kon­takt­da­ten
• geplan­tes Vor­ha­ben (Aus­wahl­feld)
• Inves­ti­ti­ons­summe
• geplante För­de­rung (50 % der Inves­ti­ti­ons­summe, max. 10.000 €)

Nach der Durch­füh­rung des Zufalls­aus­wahl­ver­fah­rens wer­den den aus­ge­wähl­ten Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern die Antrags­un­ter­la­gen zur Ver­fü­gung gestellt. Die Antrag­stel­lung muss pos­ta­li­sch inner­halb von 10 Werk­ta­gen nach der Aus­wahl­mel­dung erfol­gen. Es kön­nen nur voll­stän­dige Anträge abschlie­ßend bear­bei­tet wer­den.

Die Teil­nahme am För­der­call ist am 09.09.2019 zwi­schen 09:00 und 17:00 Uhr auf der Home­page der WIBank, unter der Rubrik „Wo muss der Antrag gestellt wer­den?“ mög­lich.

Mehr Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.