Ausgründung NanoWired ist „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ 2017

Beim dies­jäh­ri­gen Wett­be­werb Land der Ideen wurde die Nano­Wired GmbH als einer von 100 „aus­ge­zeich­ne­ten Orten“ prä­miert. Die erfolg­rei­che Aus­grün­dung Nano­Wired wurde 2016 als TU-Start-up von Wis­sen­schaft­lern des Insti­tuts für Elek­tro­me­cha­ni­sche Kon­struk­tio­nen am Fach­be­reich Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik ins Leben geru­fen.

Die von den Darm­städ­tern prä­mierte inno­va­tive Ver­bin­dungs­tech­no­lo­gie ermög­licht es, elek­tri­sche Bau­ele­mente bei Raum­tem­pe­ra­tur zusam­men­zu­fü­gen. Die Funk­ti­ons­weise ist ähn­lich wie bei einem Klett­ver­schluss: Kon­takt­pads wer­den mit einem Rasen aus Metall-Nanodrähten beschich­tet. Um die Chips zu ver­bin­den, müs­sen sie nur auf­ein­an­der gedrückt wer­den. Hohe Tem­pe­ra­tu­ren, lange Aus­här­te­zei­ten oder extreme mecha­ni­sche Belas­tun­gen durch hohe Drü­cke und Ultra­schall ent­fal­len voll­stän­dig. Das Resul­tat ist eine dau­er­haft feste, sehr gut elek­tri­sch und ther­mi­sch lei­tende Ver­bin­dung. Dabei ist die Her­stel­lung der Drähte nicht auf­wän­di­ger als die Her­stel­lung kon­ven­tio­nel­ler Löt-Bumps.

Das dies­jäh­rige Thema des Wett­be­werbs „Aus­ge­zeich­nete Orte“ lau­tete „Offen den­ken – Damit sich Neues ent­fal­ten kann“. Die Initia­tive „Deutsch­land – Land der Ideen“ und die Deut­sche Bank wür­dig­ten damit Ideen und Pro­jekte, die das Poten­tial von Offen­heit nut­zen, um neue Lösungs­an­sätze für aktu­elle Her­aus­for­de­run­gen zu ent­wi­ckeln.

Mehr dazu fin­den Sie hier.