Veranstaltung


Zertifikatslehrgang: Fachkraft für Additive Fertigung / 3D-Drucktechnologie (IHK)

15.11.2019, 09:00 - 16:00 Uhr
Am 15.11.2019, 09:00 - 16:00 Uhr
Preis 2.450 Euro für 8 Tage
Anmeldephase 29.07.2019 - 30.10.2019
Ort siehe Informationsflyer
Karte ein/ausblenden
Bitte warten Sie, die Karte wird geladen...

Im Zuge der zuneh­men­den indus­tri­el­len Digi­ta­li­sie­rung nimmt der 3D-Druck eine maß­geb­li­che Rolle als zukünf­ti­ges Fer­ti­gungs­ver­fah­ren ein. Hier bie­tet die addi­tive Fer­ti­gungs­tech­nik bzw. 3D-Druck-Technik völ­lig neue Mög­lich­kei­ten und Ansätze in der Ent­wick­lung, der Kon­struk­tion und der Pro­duk­tion. Ob Einzel- oder Seri­en­fer­ti­gung, ob hitze-, flüssigkeits- oder säu­re­be­stän­dig, mit der moder­nen 3D-Druck-Technologie ist fast alles mög­lich. Dar­über hin­aus schafft die 3D-Druck-Technologie erheb­li­che Ein­spar­po­ten­ziale bei Klein­se­rien und indi­vi­dua­li­sier­ten Ein­zel­stü­cken. Sie ist kos­ten­güns­tig und macht Pro­to­ty­pen und Modelle plas­ti­sch erleb­bar. Aus Kunststoff- und Metall­pul­vern ent­ste­hen so kom­plett neue Anwen­dun­gen in der Luft- und Raum­fahrt, der Medi­zin­tech­nik, der Auto­mo­bil­in­dus­trie, im Werk­zeug­bau oder im Lifestyle-Bereich.

Auch die ange­strebte Los­größe 1 inner­halb von Indus­trie 4.0 wird mit dem 3D-Druck leich­ter erreich­bar sein. Viele Aus­wir­kun­gen aus der 3D-Technologie sind heute noch nicht abschätz­bar. Der 3D-Drucker-Markt wächst zur­zeit welt­weit mit über 30% pro Jahr.

Der tech­no­lo­gi­sche Fort­schritt durch addi­tive Fer­ti­gung /3D-Druck erfor­dert neue Qua­li­fi­ka­tio­nen für Fach­kräfte im Zeit­al­ter von Indus­trie 4.0. Der Zer­ti­fi­kats­lehr­gang „Fach­kraft für Addi­tive Fertigung/3D-Drucktechnologie (IHK)“ qua­li­fi­ziert Fach­kräfte aus unter­schied­li­chen Berei­chen, den 3D-Druck sinn­voll aus­zu­wäh­len und anzu­wen­den. Mit Hilfe des Lehr­gangs erhal­ten Sie Ein­blick in die aktu­el­len 3D-Druck Ver­fah­ren. Erfah­rene Refe­ren­ten aus Unter­neh­men und Hoch­schule wer­den Ihnen die Kennt­nisse zum 3D-Druck ver­mit­teln. Sie ler­nen die für Ihre Anfor­de­run­gen geeig­ne­ten Werk­zeuge, Ver­fah­ren und Werk­stoffe ken­nen. Prak­ti­sche Übun­gen ver­mit­teln Ihnen die Nut­zung der Tech­no­lo­gien. Wäh­rend des Lehr­gangs nut­zen Sie eigene/von ihrem Unter­neh­men gene­rierte CAD Daten um ein ein­fa­ches Werk­stück mit Hilfe der ver­mit­tel­ten Infor­ma­tio­nen zu gene­rie­ren und als 3D-Druck in Kunst­stoff zu erstel­len. Die Erar­bei­tung und Prä­sen­ta­tion die­ses Pro­to­typs dient als Grund­lage für den Abschluss­test.

Infor­ma­ti­ons­flyer

Der Zer­ti­fi­kats­lehr­gang fin­det an unter­schied­li­chen Orten in Gie­ßen, Butz­bach, Fried­berg und Wetz­lar statt. Die genauen Adres­sen wer­den nach Anmel­dung mit­ge­teilt.

Max.16 Teil­neh­mer pro Lehr­gang und max. 2 Teil­neh­mer pro Unter­neh­men in der Rei­hen­folge der Anmel­dung.

Die Anmeldephase endete am 30.10.2019.