Ver­an­stal­tung


Zertifikatslehrgang Digitalisierungsmanager/-in (IHK) - Online / Friedberg

07.09.2022
Am 07.09.2022
Preis 1.980 Euro
Anmel­de­phase Bis 31.08.2022
Ort IHK Gießen-​​Friedberg
Semi­n­ar­ge­bäude Fried­berg
Hanauer Straße 5
61169 Fried­berg

Moderne Infor­ma­ti­ons– und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien haben Aus­wir­kun­gen auf alle Berei­che des Lebens. Die dadurch ent­ste­hen­den Ver­än­de­run­gen und ihre Fol­gen wir­ken sich immer schnel­ler aus. Der Begriff der Digi­ta­li­sie­rung ist so weit ver­brei­tet, dass oft ver­ges­sen wird, woher er stammt und was er bedeu­tet und teil­weise sogar fata­len Miss­ver­ständ­nis­sen unter­liegt. Pro Monat wer­den mehr Erfin­dun­gen gemacht als in einem Zeit­raum von 500 Jah­ren vor der ers­ten indus­tri­el­len Revo­lu­tion. Die Dimen­sio­nen und die Ein­fluss­nahme digi­ta­ler Instru­mente sind prak­tisch gren­zen­los und wach­sen nicht in linea­rer, son­dern in expo­nen­ti­el­ler Geschwin­dig­keit. Für die Unter­neh­men bedeu­tet das, sich früh­zei­tig mit den Kon­se­quen­zen aus­ein­an­der zu set­zen und die Ver­än­de­run­gen als Chance zu nut­zen. Ange­sichts der schein­bar uner­mess­li­chen Mög­lich­kei­ten erscheint der Beginn der Umstruk­tu­rie­rung unklar, die voll­kom­mene Umset­zung einer Vision „Indus­trie 4.0“ im eige­nen Unter­neh­men uner­reich­bar. Gerade kleine und mitt­lere Unter­neh­men sehen in der ganz­heit­li­chen Umset­zung die­ser Vision kei­nen Bezug zur eige­nen Unter­neh­mens­rea­li­tät. Auch kleine und mitt­lere Unter­neh­men müs­sen jedoch ihre Ein­stel­lung zur Tech­no­lo­gie, zu ihrem agi­len oder sta­ti­schen Ver­hal­ten ent­spre­chend über­prü­fen und anpas­sen, um wett­be­werbs­fä­hig zu blei­ben.


Ziel­set­zung:

Die­ser Lehr­gang befä­higt die Teil­neh­mer sinn­volle erste Lösungs­an­sätze für das eigene Unter­neh­men zu fin­den. Sie bekom­men Anre­gun­gen in wel­chen Berei­chen Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte mög­lich sind und wel­ches Poten­tial Sie haben. Sie erhal­ten Anlei­tun­gen für die ers­ten Schritte auf dem Weg zur eige­nen Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie. Ein Schwer­punkt liegt auch auf dem Umgang mit Wider­stän­den gegen das Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekt im Unter­neh­men.

 

Lehr­gangs­in­halte:

MD1 – Ein­füh­rung in die Digi­ta­li­sie­rung und KI (4 UE)
Refe­rent: Prof. Dr. Chris­tian Über­all, Tech­ni­sche Hoch­schule Mit­tel­hes­sen

MD2 – Digi­ta­li­sie­rung in der Indus­trie und Indus­trie 4.0, IT/​OT – Sicher­heit (16 UE)
Refe­ren­ten: Mar­kus Michels, Mike Hof­mann, Arnulf Heinz, Focus Indus­trie­au­to­ma­tion GmbH

MD3 – Digi­tale Daten ana­ly­sie­ren, aus­wer­ten und inter­pre­tie­ren (12 UE)
Refe­rent: Björn Noreik, BNB – Qua­li­täts­sta­tis­tik und Trai­ning

MD4 – Digi­tale Werk­zeuge für Ver­trieb und Mar­ke­ting intel­li­gent nut­zen (8 UE)
Refe­ren­ten: Arndt Schieb, GAL Digi­tal GmbH, Mario Nahke, Nah­ke­ting GmbH

MD5 – För­der­pro­jekte erfolg­reich gestal­ten (4 UE)
Refe­rent: Frank Stef­fen Frodl, Ven­dos Indus­trie­tech­nik GmbH

MD6 – Digi­ta­li­sie­rung und der Mensch (16 UE)
Refe­rent: Dr. Klaus M. Bern­sau, below digi­tal GmbH

MD7 – Erstel­lung der Pro­jekt­ar­beit und Prä­sen­ta­tion im gemein­schaft­li­chen Ler­nen (28 UE)

Ins­ge­samt 88 Unter­richts­ein­hei­ten (UE)

 

Die Ver­an­stal­tung wird im Blen­ded Learning For­mat durch­ge­führt.

 

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in der Ter­min­über­sicht oder hier.

Jetzt anmel­den