Seminar Maschinenrichtlinie – Funktionale Sicherheit – Darmstadt

Das Semi­nar „Maschi­nen­richt­li­nie – Funk­tio­nale Sicher­heit“ ver­mit­telt einen pra­xis­ori­en­tier­ten Über­blick über die Gestal­tung der elek­tri­schen Aus­rüs­tung von Maschi­nen und die Kon­zep­tion sicher­heits­be­zo­ge­ner Strom­kreise. Der Semi­nar­lei­ter ist ein erfah­re­ner Fach­mann, der in meh­re­ren Nor­mungs­aus­schüs­sen zum Thema Maschi­nen­si­cher­heit mit­wirkt.

Anhand von Bei­spie­len wer­den Maß­nah­men vor­ge­schla­gen, die es dem Kon­struk­teur ermög­li­chen, unter Ein­hal­tung der Maschi­nen­richt­li­nie, kor­re­spon­die­ren­den euro­päi­schen Nor­men und Norm­ent­wür­fen sicher­heits­re­le­vante Teile der Steue­rung zu kon­zi­pie­ren. Dabei wird ins­be­son­dere auf die typi­schen sicher­heits­re­le­van­ten Betriebs­zu­stände von Maschi­nen mit moder­nen Antriebs­sys­te­men ein­ge­gan­gen.

Das Ziel die­ses Semi­nars ist es, die tech­ni­sche Umset­zung der Steue­rungs­nor­men DIN EN ISO 13849 – 1 und DIN EN 13849 – 2 von der Sicher­heits­funk­tion über den Schalt­plan bis zur Bestim­mung des Per­for­mance zu ver­mit­teln.

Fast zehn Jahre nach Erst­ver­öf­fent­li­chung der revi­dier­ten Fas­sung als DIN EN ISO 13849 – 1 „Sicher­heit von Maschi­nen – Sicher­heits­be­zo­gene Teile von Steue­run­gen – Teil 1: All­ge­meine Gestal­tungs­leit­sätze“ erschien Ende 2016 die erste Ände­rung die­ser Norm als kon­so­li­dierte Fas­sung. Wäh­rend der Ver­an­stal­tung wird ein­ge­hend auf die nor­ma­ti­ven Berich­ti­gun­gen ein­ge­gan­gen.

Semi­nar­in­halte:

  • Grund­be­griffe
  • Gesetz­li­che Grund­la­gen zur Maschi­nen­si­cher­heit, Euro­päi­sche Richt­li­nien: Risi­ko­ana­lyse
  • Funk­tio­nale Sicher­heit und Risi­ko­ana­lyse nach EN ISO 13849 – 1: 2015 unter Berück­sich­ti­gung aller Tech­no­lo­gien
  • Steue­rungs­ka­te­go­rien B, 1 – 4; Anwen­dung der Steue­rungs­ka­te­go­rien
  • Bedeu­tung der Begriffe Kate­go­rie, PLr, PL, MTTFd, B10d, DC, CCF und „vor­ge­se­hene Archi­tek­tur“, Maß­nah­men zur Ver­mei­dung sys­te­ma­ti­scher Feh­ler in Hard– und Soft­ware
  • Funk­tio­nale Sicher­heit nach EN 62061
  • Sicher­heits­tech­ni­sche Betrach­tung bei der Kon­struk­tion von sicher­heits­re­le­van­ten Tei­len von Steue­run­gen unter Berück­sich­ti­gung der Revi­sion der Schal­tung zum logi­schen Block­schalt­bild
  • Rea­li­sie­rung von Sicher­heits­funk­tio­nen mit Ser­vo­r­eg­lern und Fre­quenz­um­rich­tern unter Berück­sich­ti­gung von STO, SLS, SOS gem. EN 61800 – 5-​​2, Rea­li­sie­rung von STO durch Puls­mus­ter­sperre
  • Vali­die­rung von Steue­run­gen nach EN ISO 13849 – 2
  • Ände­run­gen der EN ISO 13849 – 1

Semi­nar­lei­ter:

Dipl.-Ing. Klaus-​​Dieter Becker

Con­ve­nor der Nor­mungs­gruppe  CEN/​TC 114/​ISO 199/​JWG 8 “Funk­tio­nale Sicher­heit” und Mit­ar­bei­ter in ver­schie­de­nen natio­na­len und inter­na­tio­na­len Arbeits­grup­pen, Obmann im deut­schen Spie­gel der ISOEN 13849 – 1/​2, Tech­ni­sche Auf­sichts­per­son und Mit­ar­bei­ter der Prüf.- und Zer­ti­fi­zie­rungs­stelle der BG ETEM.

Die Teil­neh­mer­an­zahl ist begrenzt.

Eine Über­sicht aller Ter­mine  sowie eine Anmel­de­mög­lich­keit fin­den hier.