Deloitte-Prognose: Boom in der Tech-Branche

Deloitte pro­gnos­ti­ziert für den deut­schen Technologie-Sektor ein jähr­li­ches 5-prozentiges Wachs­tum in den kom­men­den drei Jah­ren. Drei Mega­trends sol­len dabei das Wachs­tum beflü­geln: 5G und das Inter­net of Things, Ana­lytics und Künst­li­che Intel­li­genz (KI) sowie neue „As a Service“-Geschäftsmodelle.

Über 100.000 Unter­neh­men, mehr als eine Mil­lion Arbeits­plätze und ein Umsatz von über 230 Mil­li­ar­den Euro – das sind die aktu­el­len Kenn­zah­len zum deut­schen Tech-Sektor, so Deloitte. Die Bran­che ist Inno­va­ti­ons­mo­tor für den Stand­ort Deutsch­land und schon heute für sie­ben Pro­zent der deut­schen Wirt­schafts­leis­tung ver­ant­wort­lich.

Zwar fal­len die all­ge­mei­nen Kon­junk­tur­pro­gno­sen der­zeit eher ver­hal­ten aus, doch diese Ent­wick­lung bremst die Tech-Branche nicht wirk­lich, so Deloitte: Der Bran­chen­um­satz soll dem­nach bis zum Jahr 2022 vor­aus­sicht­lich auf knapp 280 Mil­li­ar­den Euro stei­gen. Damit wächst der Tech-Sektor sie­ben Pro­zent stär­ker als das Brut­to­in­lands­pro­dukt im glei­chen Zeit­raum. Seit dem Jahr 2000 stieg der deut­sche Tech­no­lo­gie­markt um 104 Pro­zent und hat sich damit mehr als ver­dop­pelt. Aller­dings hat sich das Wachs­tum in der Ver­gan­gen­heit nicht ste­tig ent­wi­ckelt. Die posi­tive Ent­wick­lung ist nicht zuletzt Folge eines extrem star­ken Anstiegs zwi­schen 2002 und 2008, in die­sem Zeit­raum betrug die jähr­li­che Wachs­tums­rate der Tech-Branche 12,6 Pro­zent.

Mega­trends sor­gen für Wachs­tum

Das Wachs­tum nach der Jahr­tau­send­wende war größ­ten­teils der Digi­ta­li­sie­rung zu ver­dan­ken, erklärt Deloitte. In den letz­ten Jah­ren sei zwar eine gewisse Sta­gna­tion zu beob­ach­ten gewe­sen, doch nun deute eini­ges dar­auf hin, dass die Bran­che vor einem erneu­ten Schub stehe. Es gäbe der­zeit gleich drei Tech­no­lo­gie­me­ga­trends, die die Ent­wick­lung trei­ben: 5G und das Inter­net of Things (IoT), Ana­lytics und Künst­li­che Intel­li­genz sowie neue „As a Service“-Geschäftsmodelle (XaaS). „Die drei gro­ßen Tech-Trends haben eine Gemein­sam­keit“, erklärt Milan Sallaba, Part­ner und Lei­ter des Technology-Sektors bei Deloitte, „sie alle wir­ken als ‚Enabler‘ und set­zen ent­schei­dende Impulse in digi­ta­len Wachs­tums­seg­men­ten wie Indus­trie 4.0, Con­nec­ted Car, Smart City oder Bio- und Fin­Tech.“

Wie wirk­mäch­tig diese Trends sind, zeigt unter ande­rem ein Blick auf 5G und das IoT: Deloitte-Berechnungen zufolge wird bis zum Jahr 2020 die Zahl der ver­netz­ten Objekte welt­weit auf über 20 Mil­li­ar­den stei­gen, 750 Mil­lio­nen davon ent­fal­len auf Deutsch­land. Prak­ti­sch alle haben eine hohe Rele­vanz für die digi­ta­len Wachs­tums­seg­mente und bewe­gen sich somit im Kon­ver­genz­be­reich zwi­schen dem Tech­no­lo­gie­sek­tor und ande­ren Bran­chen. 5G macht viele anspruchs­vol­lere IoT-Dienste wie Tele­me­di­zin oder auto­no­mes Fah­ren erst mög­lich.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.