Zweite PERMIDES Förderrunde zur Digitalisierung der Biopharma-Branche

Nach erfolg­rei­chem Abschluss der ers­ten Runde des EU-geförderten Pro­jekts PERMIDES steht die Ein­rei­chungs­frist (10.10.17) für die zwei­ten För­der­runde kurz bevor. PERMIDES zielt dar­auf ab, die Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit von KMU aus der Biopharma-Branche durch gemein­same Inno­va­ti­ons­pro­jekte mit IT-KMU zu erhö­hen. Von allen Pro­jek­tan­trä­gen, die in der ers­ten Runde ein­ge­reicht wor­den waren, konn­ten etwa 50% geför­dert wer­den. Dies ent­spricht 22 Pro­jek­ten mit einem Gesamt­för­der­vo­lu­men von 1,25 Mil­lio­nen Euro, in deren Rah­men 45 IT-und Biopharma-KMU aus ganz Europa (dar­un­ter neun Unter­neh­men aus Deutsch­land) gemein­sam Inno­va­ti­ons­lö­sun­gen zur Digi­ta­li­sie­rung der  bio­phar­ma­zeu­ti­schen Wert­schöp­fungs­kette ent­wi­ckeln wer­den.

KMUs aus der IT- und Biopharma-Branche, die sich im Rah­men des PERMIDES Pro­jekts für eine För­de­rung in Form von Inno­va­ti­ons­gut­schei­nen von bis zu 60.000 Euro je Pro­jekt bewer­ben möch­ten, kön­nen ihre Anträge noch bis Diens­tag, den 10. Okto­ber, 17.00 Uhr über die PERMIDES-Online-Plattform ein­rei­chen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu PERMIDES und zur Antrag­stel­lung fin­den Sie hier.