Qualitätsmanagement ist deutschen Managern egal

Eine Umfrage der Hoch­schule Ess­lin­gen ergab: Es gibt wenig Know-how und kaum Wil­len für ein wirk­sa­mes Qua­li­täts­ma­nage­ment in deut­schen Unter­neh­men. Qua­li­täts­ma­nage­ment ist für fast jeden zwei­ten Mana­ger in Deutsch­land ein Buch mit sie­ben Sie­geln, wie die For­scher um Prof. Dr. Diet­mar Vahs, Direk­tor des Insti­tuts für Change Manage­ment und Inno­va­tion im Zuge der Stu­die „Qua­li­täts­be­wusst­sein als Wett­be­werbs­fak­tor“ her­aus­ge­fun­den haben. Die Exper­ten haben mehr als 200 Unter­neh­men deutsch­land­weit genauer unter die Lupe genom­men. Die Ergeb­nisse der Stu­die sind vor dem Hin­ter­grund der jüngs­ten Wirt­schafts­skan­dale in Deutsch­land rund um Abgas­ma­ni­pu­la­tio­nen und Co aller­dings bri­sant: Fast zwei Drit­tel der Mana­ger in den befrag­ten Industrie- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men haben weder das erfor­der­li­che Know-how noch den Wil­len, um sich um die Ver­bes­se­rung der Produkt- und Pro­zess­qua­li­tät ihres Unter­neh­mens zu küm­mern.

Unter­neh­men in Hes­sen haben die Mög­lich­keit, sich auch zu die­sem Management-Bereich kos­ten­lose Hilfe und Bera­tung zu holen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.