Eine Safari durchs Ökosystem

Wie wäre es, wenn man mal per­sön­lich und live Ein­bli­cke in die Büros von Grün­dern wer­fen könnte, mit Unter­stüt­zern, Acce­le­ra­to­ren und Geld­ge­bern reden, um deren Sicht auf die Dinge bes­ser ein­schät­zen zu kön­nen und die Co-Working Spaces, Inku­ba­to­ren und Grün­der­zen­tren im Ver­gleich besich­ti­gen, bevor man sel­ber zur Tat schrei­tet und ein Star­tup grün­det?

Wäre das nicht hilf­reich und würde noch Anre­gun­gen oder gar Anreize zum Grün­den geben? Könnte man mit einer Safari durch das Gründer-Ökosystem allen Leu­ten mit krea­ti­ven Ideen einen Kick geben und dadurch die Hemm­nisse beim Grün­den ver­rin­gern?  Für Caro­lin Wag­ner von der Firma Can­dy­l­abs https://www.candylabs.de/blog/startup-safary-rhein-main steht das außer Frage. Sie hat sich für das Rhein-Main Gebiet die Idee der Star­tup Safary aus Ber­lin zu eigen gemacht. Dort und in meh­re­ren euro­päi­schen und afri­ka­ni­schen Metro­po­len hat sich das For­mat Star­tup SAFARY bewährt.

Nun wird sie am 27. und 28. Sep­tem­ber im Rhein-Main Gebiet eben­falls durch­ge­führt. Die Star­tup SAFARI ist dabei keine klas­si­sche Safari oder Bus­tour. Tat­säch­lich öff­net ein bedeu­ten­der Teil des Innovations- und Gründungs-Ökosystems Frankfurt/Rhein-Main die Türen. Mit dabei sind Star­tups, Inku­ba­to­ren, Acce­le­ra­to­ren, Co-Working-Spaces, Hubs und Büros, die die Teil­neh­mer zu span­nen­den Pro­gramm­punk­ten (Work­shops, Grün­der­ge­schichte, Keyno­tes, Par­ties)  emp­fan­gen. Teil­neh­mer haben an zwei Tagen die Chance, den wahr­schein­lich bes­ten Ein­blick in das Startup-Ökosystem der Region zu bekom­men und wich­tige Akteure sowie Gleich­ge­sinnte zu tref­fen. Aus über 200 Pro­gramm­punk­ten kann jeder Teil­neh­mer sein eige­nes Pro­gramm indi­vi­du­ell zusam­men­stel­len.

Startup Safari

Das Öko­sys­tem wächst wei­ter und tut dies ins­be­son­dere durch Ver­bin­dun­gen zwi­schen den ein­zel­nen Akteu­ren und somit durch ein gro­ßes Netz­werk. Das Event bie­tet Unter­stüt­zung in der Ver­net­zung der rasant gewach­se­nen Frankfurt/Rhein-Main Startup- und Innovations-Szene. Anders als bei vie­len ande­ren Net­wor­king Events tref­fen sich bei der Star­tup SAFARI nicht nur Player aus der Star­tup Szene, son­dern auch Cor­po­ra­tes, SMEs, Stu­den­ten und Job See­ker: Alle Inter­es­sen­ten kom­men an die­sen zwei Tagen zusam­men, ver­bun­den durch ihr gemein­sa­mes Inter­esse an Inno­va­tion, an Star­tups sowie am Öko­sys­tem in Frank­furt und Umge­bung.

Die Reise beginnt für Besu­cher der Star­tup SAFARI mit dem Erwerb eines Tickets. Kurz vor der Ver­an­stal­tung haben sie dann die Chance, sich aus den gebo­te­nen Ses­si­ons ihre Favo­ri­ten aus­zu­su­chen und sich in die jewei­li­gen Pro­gramm­punkte ein­zu­bu­chen. Das Ergeb­nis ist ein indi­vi­du­el­ler Session-Plan, mit dem sich jeder Teil­neh­mer nach dem Kick-Off-Breakfast auf den Weg durch die Region von Star­tup zu Loca­tion zu Ses­sion macht.

Sie möch­ten auch dabei sein und Teil des Inno­va­ti­ons Öko­sys­tems wer­den?

Tickets gibt es hier:  www.frankfurt.startupsafari.com

 

Carolin Wagner
Caro­lin Wag­ner
can­dy­l­abs GmbH Schwed­ler­str. 6 60314 Frank­furt
carolin.wagner@candylabs.de