Cleantech-Start-ups jetzt bewerben!

Das EU-finanzierte Intensiv-Programm Climate-KIC unter­stützt Start-up Unter­neh­men im Cleantech-Bereich wir­kungs­voll. Es bie­tet exzel­lente Mög­lich­kei­ten, eigene inno­va­tive umwelt­freund­li­che Geschäfts­ideen zu ent­wi­ckeln, schnell und pro­fes­sio­nell den Markt zu erschlie­ßen sowie Lan­des­gren­zen zu über­win­den.

 

Bei die­sen Her­aus­for­de­run­gen wer­den die Teil­neh­mer von der pro­va­dis Hoch­schule in Frank­furt  unter­stützt. Sie erhal­ten finan­zi­elle Leis­tun­gen, indi­vi­du­el­les Coa­ching und Men­to­ring, Zugang zu natio­na­len (Ber­lin und Mün­chen) und inter­na­tio­na­len Start-up-Workshops in Europa sowie zu dem leis­tungs­fä­hi­gen Climate-KIC Netz­werk.

 

Das Pro­gramm dau­ert von April bis Sep­tem­ber 2018. Bewer­ben kön­nen sich Start-ups mit mind. zwei Grün­dern, die gerade an den Start gegan­gen bzw. grund­sätz­lich weni­ger als zwei Jahre im Markt aktiv sind und mit ihrer Inno­va­tion Bei­träge zum Umwelt­schutz leis­ten, bis zum 25. Januar 2018.

 

Wei­tere Infor­ma­tio­nen sowie die Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen fin­den Sie im Flyer, in der Über­sichts­in­for­ma­tion und auf https://www.provadis-hochschule.de/angewandte-forschung/zentrum-f%C3%BCr-industrie-und-nachhaltigkeit/climate-kic/accelerator/.