Bundesweite DIHK-Umfrage zum Thema Industrie- und Innovationsstandort

Gerade mit Blick auf die Digi­ta­li­sie­rung nimmt die Indus­trie in Deutch­land eine wich­tige Rolle als Haupt­trä­ger von Forschung- und Ent­wick­lung ein. Aller­dings machen es poli­ti­sche Rah­men­be­din­gun­gen – etwa die Son­der­last der Ener­gie­wende – zuse­hends schwe­rer, diese Rolle als Kon­junk­tur­mo­tor voll aus­zu­schöp­fen.

Wie wett­be­werbs­fä­hig ist der Indus­trie­stand­ort Deutsch­land? Wie inno­va­ti­ons­ak­tiv sind die Betriebe? Wel­ches sind Hemm­nisse und Her­aus­for­de­run­gen? Dazu befragt die DIHK deutsch­land­weit Industrie- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men und bit­tet Sie um Ihre Ein­schät­zung. Die Umfrage wird in zwei sepa­rate Ver­öf­fent­li­chun­gen des DIHK mün­den: den Inno­va­ti­ons­re­port und die Netz­werk Industrie-Umfrage 2017. Sie sol­len auf­zei­gen, wo die Poli­tik drin­gend han­deln muss, mit Deutsch­land ein leis­tungs­star­kes Indus­trie­land und ein wett­be­werbs­fä­hi­ger Inno­va­ti­ons­stand­ort bleibt.

Hier gelan­gen Sie direkt zu der Onlin­e­be­fra­gung. Sie nimmt weni­ger als 15 Minu­ten in Anspruch und wird selbst­ver­ständ­lich anony­mi­siert. Das Por­tal ist bis zum 9. Juni 2017 für Sie geöff­net.

Bis­her haben bereits 1000 Unter­neh­men an der Umfrage teil­ge­nom­men. Um diese Zahl und damit die Genau­ig­keit und Aus­sa­ge­kraft­kraft der Sta­tis­tik wei­ter zu stei­gern, sind jetzt Sie gefragt!

 

Bei Rück­fra­gen ste­hen Ihnen die zustän­di­gen Mit­ar­bei­ter der DIHK gerne zur Ver­fü­gung:

Dr. Susanne Lech­ner
Tele­fon 030-20308-1511
lechner.susanne@dihk.de

Dr. Michael Liecke
Tele­fon 030-20308-1540
liecke.michael@dihk.de

 

Vie­len Dank für Ihre Teil­nahme!